Naturphilosophie Feng Shui im Büro: Pflanzen, Erfolg und Wohlbefinden

Feng Shui beschäftigt sich mit dem Energiefluss, auch „Chi“ genannt. Pflanzen helfen, diese Energie zu leiten. Die Wirkung ist wissenschaftlich messbar.

Palmfarn
Die Cycas aus der Familie der Palmfarne vermittelt Besonnenheit und lässt Raum für Ideen. Fotos: fleur ami

Die neuesten Forschungserkenntnisse und das uralte Wissen der Feng-Shui-Philosophie sind kein Widerspruch, sondern eine perfekte Ergänzung, hat der bundesweite Spezialisten-Verbund „die Raumbegrüner“ festgestellt. „Oft wird Feng Shui durch die Esoterik-Brille gesehen. Nimmt man das Chi aber als Modell für die Beschreibung der menschlichen Raumwahrnehmung, kann man die Erkenntnisse hervorragend bei der Innenraumgestaltung nutzen“, erklärt Lutz-Peter Kremkau, Geschäftsführer „die Raumbegrüner“.

Denn laut Feng Shui entsteht Energie dort, wohin die Aufmerksamkeit eines Menschen gelenkt wird. Der natürliche Energiefluss nimmt seinen Weg durch die Tür, geht in Richtung des Fensters und – entweicht.

Die Pflanze jedoch, die zum Beispiel direkt vor dem Fenster platziert ist, kann den Energiefluss in den Raum und zurück zum Menschen lenken und so das Wohlgefühl steigern. Schon kleine Tricks und Kniffe aus der chinesischen Lehre lassen ein fühlbar besseres Raumklima aufkommen – was besonders bei der Arbeit und im Büro entscheidend sein kann.

Codiaeum Wunderstrauch
Der Wunderstrauch fördert das Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen Foto: Die Raumbegrüner

Geheimtipp für’s Chefbüro: Der „Wunderstrauch“ Codiaeum

Dabei haben die verschiedenen Pflanzen auch ihre jeweils eigene Ausstrahlung. Große Pflanzen besitzen allgemein ein größeres Chi als kleine und lassen den Raum ruhiger wirken. „Die Wirkung der unterschiedlichen Arten kann man gerade im geschäftlichen Umfeld für sich nutzen“, weiß Lutz-Peter Kremkau.

Die Cycas aus der Familie der Palmfarne zum Beispiel vermittelt eine ruhige Atmosphäre und lässt Raum für Ideen, Fensterblatt und Ficus wirken harmonisierend auf eine Gruppe und verbessern die Kommunikation. „Mein Geheimtipp für’s Chefbüro ist der Codiaeum, auch Wunderstrauch genannt; er fördert das Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen“, rät der Fachmann.